News
 

Tote und Verletzte bei Bombenanschlag auf Hotel auf Philippinen

Manila (dpa) - Bei einem Bombenanschlag auf den Philippinen sind drei Menschen getötet worden. 28 weitere wurden verletzt. Der Sprengsatz explodierte laut Polizei am Abend in einem Hotel rund 870 Kilometer südlich der Hauptstadt Manila. Anschließend brach ein Feuer aus. Die Behörden vermuten islamistische Terroristen hinter dem Anschlag. Im Süden der Philippinen kämpfen militante Gruppen seit Jahren für einen unabhängigen muslimischen Staat. Das südostasiatische Land ist überwiegend katholisch.

Konflikte / Philippinen
28.11.2011 · 05:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen