News
 

Tote und Verletzte bei blutigen Protesten in Georgien

Tiflis (dpa) - Bei Auseinandersetzungen von Opposition und Sicherheitskräften sind in Georgien nach offiziellen Angaben zwei Polizisten getötet worden. Mindestens 37 Menschen wurden verletzt. Truppen des Innenministeriums waren in der Nacht mit Gummiknüppeln, Tränengas und Wasserwerfern gegen Gegner von Präsident Michail Saakaschwili vorgegangen. Es gab zahlreiche Festnahmen. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch verurteilte das unverhältnismäßig brutale Vorgehen gegen die friedlich protestierende Menge.

Innenpolitik / Proteste / Georgien
26.05.2011 · 09:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen