News
 

Tote bei Hochwasser in Manila

Manila (dpa) - Die philippinische Hauptstadt Manila ist vom schlimmsten Hochwasser seit 42 Jahren heimgesucht worden. Tropensturm «Ketsana» brachte der Millionenmetropole starke Regenfälle und Windböen mit 85 Stundenkilometern. In Manila selbst und in der Umgebung starben nach ersten Angaben mindestens 33 Menschen. Die Regierung rief in mehreren Regionen den Notstand aus. In der Stadt herrschte vielerorts Chaos. Tausende von Menschen waren auf der Flucht vor den Wassermassen.
Wetter / Unwetter / Philippinen
26.09.2009 · 20:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen