News
 

Ton im iranischen Wahlkampf wird ruppiger

Teheran (dpa) - Eine Woche vor der Präsidentenwahl im Iran wird der Ton im Wahlkampf zunehmend rauer: Nach einem Fernsehduell warf die Opposition Amtsinhaber Mahmud Ahmadinedschad vor, mit seinen Äußerungen «gegen die guten Sitten» zu verstoßen. Wie die iranische Nachrichtenagentur ILNA berichtete, hatte Ahmadinedschad in dem Duell mit seinem Herausforderer Mir Hussein Mussawi dem früheren Staatspräsidenten Akbar Haschemi Rafsandschani und dessen Kindern Korruption vorgeworfen.
Wahlen / Iran
05.06.2009 · 23:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen