News
 

Tom Hanks hatte in seiner Kindheit Konzentrationsschwierigkeiten

Los Angeles (dts) - Der US-Schauspieler und zweifache Oscar-Preisträger Tom Hanks hat in seiner Kindheit unter Konzentrationsschwierigkeiten gelitten. "In der Schule hatte ich Probleme, mich auf eine Sache zu konzentrieren", verriet der 57-Jährige in der "TV Movie". Deshalb habe er auch nicht an einen späteren beruflichen Erfolg geglaubt: "Beim Schultheater machte ich nur mit, weil es leicht aussah und ich dafür Noten erhielt. Ich hätte nie gedacht, dass daraus ein Beruf wird, mit dem man Geld verdienen kann", so der Hollywood-Star.

In seinem neuen Film "Saving Mr. Banks", der am 6. März in den deutschen Kinos anläuft, mimt Hanks den Micky-Maus-Erfinder Walt Disney. Dessen Welt könne ihn allerdings nicht mehr locken: "Ich war mit meinen Kindern so oft in Disneyland, ich hoffe, dass ich für den Rest meines Lebens nicht mehr dorthin muss", scherzte der vierfache Vater.
Vermischtes / USA / Leute
27.02.2014 · 11:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen