News
 

Tödliche Schüsse in Praxis - weiterhin Rätsel um Motiv

Kaiserslautern (dpa) - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen auf zwei Ärzte in Weilerbach in Rheinland-Pfalz ist das Motiv des Täters weiterhin unklar. Die Polizei fand eine Art Abschiedsbrief im Haus des 78-Jährigen. Daraus geht allerdings nichts zu seiner Motivation hervor. Der Rentner besaß neun Waffen, ohne dass er einen Waffenschein hatte. Er hatte in einer Gemeinschaftspraxis zwei Mediziner erschossen, zwei weitere Menschen verletzt und sich schließlich erschossen. Der Mann war Patient in der Praxis.

Kriminalität
06.03.2012 · 10:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen