News
 

Töchter von Mordopfern: Gewalt gemeinsam verhindern

Berlin (dpa) - Die Töchter zweier Opfer der Neonazi-Mordserie haben bei der zentralen Gedenkfeier in Berlin zum gemeinsamen Einsatz gegen Hass und Gewalt aufgerufen. «Ich habe meinen Vater verloren. Lasst uns verhindern, dass das auch anderen Familien passiert», sagte Semiya Simsek. Auf ihren Vater war am 9. September 2000 geschossen worden, der Blumenhändler starb später im Krankenhaus. Kanzlerin Angela Merkel bat in ihrer Rede die Angehörigen um Entschuldigung. Es sei besonders beklemmend, dass Verwandte der Opfer zu Unrecht von Ermittlungsbehörden verdächtigt worden seien.

Extremismus / Kriminalität
23.02.2012 · 12:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen