News
 

Todesstrafe für ägyptischen Anwalt in Saudi-Arabien gefordert

Riad (dpa) - Die Staatsanwaltschaft in Saudi-Arabien fordert die Todesstrafe für einen ägyptischen Menschenrechtsanwalt, der Drogen geschmuggelt haben soll. Das berichtete die saudische Tageszeitung «Al-Sharq». Der Anwalt Ahmed al-Gizawi hatte sich für die Rechte ägyptischer Gastarbeiter in Saudi-Arabien eingesetzt. Er war im vergangenen April am Flughafen von Dschidda festgenommen worden. Angeblich hatte er eine größere Menge Tabletten bei sich, die in Saudi-Arabien als verbotene Droge gelten.

Justiz / Menschenrechte / Saudi-Arabien
24.05.2012 · 17:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen