News
 

Todesschüsse in Berlin-Neukölln: Neue Hinweise

Ein Mann hat an dieser Stelle auf fünf junge Männer geschossen und dabei einen von ihnen getötet. Zwei weitere aus der Gruppe wurden lebensgefährlich verletzt. Foto: Maurizio GambariniGroßansicht

Berlin (dpa) - Nach den tödlichen Schüssen auf einen 22-Jährigen in Berlin-Neukölln gibt es neue Zeugenhinweise. Bis Montagnachmittag lagen 25 Hinweise aus der Bevölkerung vor, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Eine heiße Spur zum Täter gebe es aber nach wie vor nicht. Beamte hatten am Ostersonntag erneut den Tatort abgesucht und Anwohner befragt.

Am frühen Donnerstagmorgen hatte ein Unbekannter im Ortsteil Buckow auf fünf junge Männer geschossen und einen 22-Jährigen getötet. Zwei weitere Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren wurden lebensgefährlich verletzt. Sie mussten notoperiert werden, befinden sich nach Angaben der Polizei aber in einem stabilen Zustand.

Der Todesschütze entkam zu Fuß. Befürchtungen, der Täter könnte aus der rechtsextremen Szene kommen, wurden bisher nicht bestätigt.

Kriminalität
09.04.2012 · 17:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen