News
 

Todesopfer des Busunglücks nach Polen überführt

Warschau (dpa) - Fünf Tage nach dem schweren Busunglück bei Berlin sind die Leichen aller 13 Todesopfer in die Heimat überführt worden. Die polnische Polizei habe heute am Grenzübergang Pomellen/Kolbaskowo den Konvoi mit den sterblichen Überresten der Todesopfer von den deutschen Kollegen übernommen. Das meldete die Nachrichtenagentur PAP. Der polnische Bus war am vergangenen Sonntag auf der Autobahn am Schönefelder Kreuz gegen eine Brücke geprallt. Dabei waren 13 Menschen getötet und 38 verletzt worden.

Verkehr / Unfälle / Polen
01.10.2010 · 20:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen