News
 

Tod zweier Frauen: Beschuldigter muss in Psychiatrie

Bremen (dpa) - Der Beschuldigte im Prozess um den gewaltsamen Tod von zwei Frauen in Bremen wird in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Der 41-Jährige leide an einer paranoiden Schizophrenie und sei bei der Tat in einer anderen Realität gewesen, sagte der Richter in der Urteilsbegründung vor dem Landgericht Bremen. Der Mann hatte gestanden, eine 59-Jährige und ihre 58 Jahre alte Nachbarin mit einem Küchenmesser erstochen zu haben.
Prozesse / Kriminalität / Urteile
01.07.2010 · 10:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen