News
 

Tod nach Krebs-Impfung: Mädchen hatte Vorerkrankung

London (dpa) - Der Tod eines britischen Mädchens nach einer Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs hat offenbar nichts mit der Impfung zu tun. Laut Obduktion hatte die 14-Jährige eine ernsthafte Vorerkrankung. Es sei höchst unwahrscheinlich, dass die Impfung der Grund für den Tod war, sagte ein Mediziner. Weitere Untersuchungsergebnisse stehen aber noch aus. Das Mädchen hatte an einem nationalen Impfprogramm teilgenommen.
Gesundheit / Großbritannien
30.09.2009 · 03:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.03.2017(Heute)
21.03.2017(Gestern)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen