News
 

Tillich: Steuersenkungen erst nach Konsolidierung

Dresden (dpa) - Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich ist gegen überhastete Steuersenkungen. Weitere Entlastungen könnten erst beschlossen werden, wenn die Wirtschaftskrise überwunden und die Haushalte von Bund und Ländern konsolidiert seien, sagte Tillich der dpa. Erst dann bestehe die Möglichkeit, auch neue Steuerentlastungen zu gewähren. Das Wahlprogramm der Union sieht Steuersenkungen von insgesamt 15 Milliarden Euro in den kommenden vier Jahren vor, ohne allerdings einen genauen Termin zu nennen.
Steuern / CDU / Sachsen
16.08.2009 · 08:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen