News
 

Tillich fordert Ausgleich für Steuerausfälle durch Bundesgesetz

Dresden (dts) - Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat in der gestrigen CDU-Präsidiumssitzung einen finanziellen Ausgleich des Bundes für die durch das Wachstumsbeschleunigungsgesetz eintretenden Verluste gefordert. Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstag-Ausgabe) unter Berufung auf Teilnehmerkreise. Tillich erklärte demzufolge, wenn Schleswig-Holstein einen finanziellen Ausgleich bekomme, dann müsse Gleiches für sein Land gelten. Die Ausgleichszahlungen könnten nach Informationen der Zeitung aus Tillichs Umfeld durch eine Neuaufteilung des Mehrwertsteueraufkommens erfolgen.
DEU / SAC / Steuerpolitik
08.12.2009 · 01:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen