News
 

Tierschützer: Delfin-Töten in Japan hat begonnen

Berlin (dts) - Laut Tierschützern hat das Töten von Delfinen vor der japanischen Küste am Dienstagmorgen begonnen. Wie das Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF), das mit Tierschützern am Ort der Tötungen in Kontakt steht, mitteilte, waren am vergangenen Freitag rund 250 Delfine von japanischen Fischern in dem Küstenort Taiji zusammen getrieben worden. Die Delfine hätten "vier Tage ohne Nahrung in einer mit Netzen abgesperrten kleinen Bucht voller Panik auf ihren Tod warten" müssen, hieß es seitens der Tierschützer.

Zuvor seien etwa 50 der schönsten Delfine für den Verkauf an Delfinarien ausgesondert worden. Antrainiert erzielten die Großen Tümmler jeweils einen Kaufpreis von bis zu 150.000 US-Dollar, teilten die Tierschützer weiter mit. Die japanische Regierung verteidigte ihrerseits das weltweit kritisierte Töten der Delfine. Das Fangen der Tiere erfolge gemäß dem Gesetz, sagte Japans Kabinettssekretär Yoshihide Suga. Zudem handele es sich dabei um eine traditionelle Form des Fischfangs in Japan.
Vermischtes / Japan / Tiere
21.01.2014 · 11:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen