News
 

Thüringens Verkehrsminister Carius fordert gesetzliche Helmpflicht für Radfahrer

Berlin (dts) - Thüringens Verkehrsminister Christian Carius (CDU) hat Überlegungen von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), eine gesetzliche Helmpflicht für Radfahrer einzuführen, unterstützt. "Durch das Tragen von Radhelmen können viele tödliche Verkehrsunfälle verhindert und schwerste Verletzungen vermieden werden. Darüber sind sich alle Experten einig. Deshalb gilt es, jetzt die gesetzliche Weichenstellung vorzunehmen", sagte Carius der Tageszeitung "Die Welt" (Montagausgabe).

Internationale Vergleiche und Studien würden belegen, dass eine gesetzliche Helmpflicht ein wirkungsvolles Mittel darstelle, um sowohl die allgemeine Tragequote zu erhöhen als auch die Zahl und den Anteil schwerer Verletzungen von Radfahrern zu senken. "Unsere jüngsten Verkehrsteilnehmer sind im Straßenverkehr besonders gefährdet. Hier besteht ein erhöhter Handlungsdruck", sagte Carius. Das große Ziel heiße zunächst Helmpflicht für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren. "Im Übrigen glaube ich, dass wir mit der Radhelmpflicht bei den schwächsten Verkehrsteilnehmern beginnen sollten. Das schließt eine allgemeine Radhelmpflicht nicht aus", sagte Carius. Diese Maßnahme werde zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr führen.
DEU / Straßenverkehr
31.10.2011 · 03:00 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen