News
 

Thüringens SPD-Chef Matschie fordert Abschaffung von Ost-Beauftragten

Erfurt (dts) - Thüringens SPD-Chef und stellvertretender Ministerpräsident Christoph Matschie hat die Abschaffung der Funktion des Ost-Beauftragten bei der Bundesregierung gefordert. "Von dem jetzigen Amtsinhaber, Christoph Bergner, hat man eigentlich nichts gehört oder gesehen", sagte Matschie gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Freitag-Ausgabe). Dessen "unglückliches Wirken" habe ihn in der Ansicht bestärkt, "dass der Ost-Beauftragte nur noch eine bloße Alibi-Nummer ist".

Im Fall eines Regierungswechsels im Bund im kommenden Jahr regte Matschie an, "das Amt abzuschaffen", weil es entscheidend sei, dass die neuen Länder "von der Politik ins Blickfeld genommen würden, dass sich also die Chefs darum kümmern, und nicht irgendwelche Alibi-Leute".
DEU / Parteien
22.06.2012 · 07:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen