News
 

Thomas Gottschalk erhält Grimme-Preis für Lebenswerk

Marl (dts) - Thomas Gottschalk hat im Rahmen der 47. Verleihung der Grimme-Preise am Freitagabend die Auszeichnung für sein Lebenswerk erhalten. Der Deutsche Volkshochschul-Verband verlieh dem Showmaster die Besondere Ehrung für herausragende Verdienste um das Fernsehen. Nach insgesamt sechs Nominierung erhielt auch der Komiker Kurt Krömer schließlich einen Preis.

In der Kategorie "Unterhaltung" wurde seine Show "Krömer - Die internationale Show" ausgezeichnet. In der selben Kategorie erhielt Doris Dörrie für ihre Serie "Klimawechsel" über Frauen in den Wechseljahren einen Preis. Der Regisseur Ali Samadi Ahadi gewann zusammen mit seinen beiden Ko-Produzenten Jan Krüger und Oliver Stoltz einen Preis für "Iran Elections 2009", einen Film über die iranischen Wahlen, die den Regierungswechsel bringen sollten und in gewaltsamen Protesten endeten. Außerdem wurde der Regisseur Dominik Graf mit seinem neunten Grimme-Preis für die zehnteilige Krimiserie "Im Angesicht des Verbrechens" ausgezeichnet. Den Publikumspreis gewann Götz George für seine Rolle in "Zivilcourage". Vielbeachtet wurde die Produktion "Anwälte" von Birgit Schultz, die ein Gespräch zwischen Otty Schily, Horst Mahler und Christian Ströbele über Gewalt gegen den Staat zusammengeschnitten hatte. Sie wurde mit einem Grimme-Preis für "Information & Kultur" ausgezeichnet. Mit dem Grimme Preis werden seit 1964 jährlich vorbildliche Produktionen und Fernsehsendungen ausgezeichnet. Die Verleihung des renommierten Fernsehpreises findet stets im Grimme-Institut in Marl statt.
DEU / Fernsehen / Leute
01.04.2011 · 22:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen