News
 

Thailands Premier zu Gesprächen bereit

Rotgekleideter Anhänger der Opposition bei einer Demonstration in Bangkok.Großansicht
Bangkok (dpa) - Nach wochenlangen Massenprotesten hat sich der thailändische Regierungschef Abhisit Vejjajiva bereiterklärt, mit den Demonstranten zu sprechen. Das teilten Regierungsvertreter am Sonntag mit.

Abhisit wolle sich noch im Laufe des Tages mit Führern der sogenannten Rothemden, wie die Demonstranten nach der Farbe ihrer T- Shirts genannt werden, treffen.

Mehrere zehntausend Anhänger des Oppositionsbündnisses UDD hatten am Wochenende in Bangkok erneut gegen die Regierung demonstriert und den Rücktritt des Regierungschefs gefordert. Es ist bereits das dritte Protest-Wochenende in Folge.

Regierungschef Abhisit Vejjajiva hat die Rückendeckung der Armee, der Monarchisten und der alten Bangkoker Eliten. Das Oppositionsbündnis UDD wird zum Teil von dem 2006 gestürzten Regierungschef Thaksin Shinawatra finanziert. Die meisten Demonstranten sind seine Anhänger.

Regierung / Konflikte / Thailand
28.03.2010 · 09:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.07.2017(Heute)
19.07.2017(Gestern)
18.07.2017(Di)
17.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen