News
 

Thailand: Überschwemmungen fordern 56 Todesopfer

Bangkok (dts) - In Thailand ist die Zahl Überschwemmungsopfer auf 56 gestiegen. Wie der Gesundheitsminister Jurin Laksanawisit mitteilte, sind 49 der 56 Todesopfer ertrunken. In den 32 überschwemmten Provinzen sind rund 940.000 Haushalte von den Fluten betroffen.

170.000 Menschen sind bisher durch verschmutztes Wasser des Flusses Chao Phraya erkrankt. Monsunartige Regenfälle hatten in den letzten 14 Tagen dafür gesorgt, dass die Flüsse über ihre Ufer traten und weite Teile des Landes unter Wasser setzten. "Um die Ausbreitung der Krankheiten zu verhindern, wurden mobile Toiletten aufgestellt und sauberes Trinkwasser verteilt", so der Gesundheitsminister. Derweil bereitet sich Bangkok auf den Pegelhöchststand der Flut vor. "Die Rückhaltebecken des Flusses Chao Phraya können den Wassermassen im Norden und Nordosten der Hauptstadt nicht mehr lange Stand halten", so Bangkoks Bürgermeister Sukhumbhand Paribatra.
Thailand / Natur / Unglücke
26.10.2010 · 10:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen