News
 

Thailand: "Rothemden" protestieren weiter

Bangkok (dts) - In Thailand sind erneut zehntausende Menschen auf die Straße gegangen um gegen die Regierung zu demonstrieren. Nach Angaben der lokalen Behörden seien rund 80.000 Regierungsgegner vor den Lagern und Kontrollposten der Armee aufmarschiert. An verschiedenen Sammelpunkten in der Hauptstadt Bangkok verlangten die rot bekleideten Oppositionsanhänger den Rücktritt des Ministerpräsidenten Abhisit Vejjajiva. Dieser hatte aus Sicherheitsgründen tausende Soldaten an den Treffpunkten der Demonstranten stationiert. Sie zogen sich jedoch zurück um Konfrontationen zu vermeiden. Die Aufständischen sind Anhänger des 2006 gestürzten Regierungschefs Thaksin Shinawatra. Aus dem Exil hatte er seine Unterstützer immer wieder zu neuen Protesten aufgerufen. Trotz einer Explosion am Regierungsgebäude und einer Granate, die zwei Soldaten verletzte, verliefen die Aufstände weitgehend friedlich.
Thailand / Proteste / Parteien / Gesellschaft
27.03.2010 · 21:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen