News
 

Thailand: Mindestens vier Tote bei Bombenanschlag am Wahltag

Bangkok (dts) - Im Süden Thailands sind am Tag der Parlamentswahlen offenbar mindestens vier Menschen bei einem Bombenanschlag ums Leben gekommen. Wie die "Bangkok Post" berichtet, handelt es sich bei den Toten um drei Soldaten und einen Offiziellen der Region. Der Direktor der örtlichen Wahlkommission habe daran gezweifelt, dass der Anschlag in Zusammenhang mit den Wahlen stünde.

Er glaube, dass das Attentat mit der anhaltenden Gewalt in den südlichen Landesteilen zu tun habe. Unterdessen versucht die thailändische Opposition weiter, die Wahl zu behindern. So blockieren Regierungsgegner in der Hauptstadt Bangkok zahlreiche Wahllokale. Die Parlamentswahlen finden unter verstärktem Sicherheitsaufgebot statt. Rund 100.000 Polizisten sowie 5.000 Soldaten sind im Einsatz.
Vermischtes / Thailand / Proteste / Wahlen
02.02.2014 · 08:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen