News
 

Thailand: Mindestens sechs Verletzte bei Protesten

Bangkok (dts) - In der thailändischen Hauptstadt Bangkok sind am Samstag bei den anhaltenden Protesten der Regierungsgegner mindestens sechs Menschen verletzt worden. Wie die thailändische Zeitung "The Nation" berichtet, fielen bei Zusammenstößen zwischen Regierungsgegnern und -anhängern offenbar Schüsse. Unter den Verletzten sei auch ein US-Journalist.

Etwa 150 Soldaten seien zur Unterstützung der Polizei entsandt worden. Am Sonntag sollen in Thailand Neuwahlen stattfinden. Die Opposition hat einen Boykott der Abstimmung angekündigt. Gegner der Wahlen behindern offenbar zusätzlich die Auslieferung von Stimmzetteln an Wahllokale. Die Opposition protestiert seit Wochen gegen Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra und fordert ihren Rücktritt. Bei den Wahlen befürchten die Regierungsgegner nun eine Wiederwahl der Ministerpräsidentin.
Vermischtes / Thailand / Proteste / Gewalt
01.02.2014 · 14:10 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen