News
 

Thailändischer Premier kündigt Neuwahlen an

Bangkok (dts) - Der thailändische Premierminister hat nach den wochenlangen Protesten Neuwahlen angekündigt. Die Wahlen sollten am 14. November stattfinden, hieß es am Montag in thailändischen Medien. Die Neuwahlen gehören zum "Versöhnungsplan", den Thailands Premier Abhisit Vejjajiva angekündigt hatte. Seit März hatten die sogenannten "Rothemden" ein Geschäftsviertel in Bangkok besetzt gehalten und sich verschanzt. Viele der Protestler gehören zur armen Landbevölkerung und werfen der Regierung "elitäres Verhalten" vor. Neben seinem Rücktritt waren auch Neuwahlen gefordert worden. Ob mit der neuerlichen Ankündigung die Proteste beendet sind, ist nicht abzusehen. Bei den Protesten waren in den letzten acht Wochen in Thailand 27 Menschen ums Leben gekommen und fast 1000 verletzt worden.
Thailand / Proteste
03.05.2010 · 16:49 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen