News
 

Texas: Geistig behinderter Mann hingerichtet

Huntsville (dts) - Im US-Bundesstaat Texas ist Dienstagnacht Marvin Wilson, der geistig Behindert gewesen sein soll, hingerichtet worden. Die Anwälte des 54-Jährigen hatten wenige Stunden vor der Urteilsverstreckung beim Obersten Gericht noch einen Antrag auf Aussetzung der Hinrichtung eingereicht, dem allerdings nicht zugestimmt wurde. 2002 hatte bereits der Oberste Gerichtshof der USA entschieden, dass geistig Behinderte nicht zu einer Todesstrafe verurteilt werden dürfen.

Die Richter ließen jedoch die Definition einer geistigen Behinderung den Bundesstaaten offen. Nach einem psychologischen Test wurde festgestellt, dass Wilson mit einem IQ von 61 als solcher einzustufen ist. Texas hat allerdings Richtlinien, nach denen ein IQ unter 70 Punkten nicht, wie allgemein anerkannt, als geistige Behinderung gilt. 1992 wurde Wilson wegen der Ermordung eines Polizeispitzels zum Tode verurteilt.
Vermischtes / USA / Justiz
08.08.2012 · 13:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen