News
 

Texas ermittelt gegen Google

Mountain View (dpa) - Google ist mal wieder ins Fadenkreuz von Ermittlern geraten: Dieses Mal schaut sich die texanische Staatsanwaltschaft an, ob Google bestimmte Websites bei der Darstellung von Suchergebnissen benachteiligt. Google vermutet, dass Microsoft hinter der ganzen Sache steckt. Man sei sich keiner Schuld bewusst, sagte der Jurist des Konzerns. Die Rangfolge von Websites richte sich nach deren Relevanz. Mehrere Unternehmen hatten sich beschwert, dass sie in den Suchergebnissen zu weit unten auftauchten.

Computer / Internet / USA
04.09.2010 · 04:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen