News
 

Terrorwelle in Afghanistan und Pakistan

Kabul (dpa) - Eine neue Terrorwelle radikalislamischer Extremisten hat die Krisenstaaten Afghanistan und Pakistan erfasst. Kurz nach der Ankunft von US- Außenministerin Hillary Clinton in Pakistan riss der blutigste Anschlag in dem Land seit zwei Jahren mindestens 105 Menschen in Peshawar in den Tod. In der afghanischen Hauptstadt Kabul kamen beim schwersten Angriff auf die Vereinten Nationen fünf ausländische UN-Mitarbeiter ums Leben. Die Taliban starteten damit ihre Terrorkampagne gegen die Stichwahl um das Präsidentenamt.
Konflikte / Afghanistan / Pakistan
28.10.2009 · 22:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen