News
 

Terrorismusexperte sieht Al Kaida "massiv geschwächt"

Berlin (dts) - Der Islamforscher und Terrorismusexperte Michael Pohly sieht durch den Tod von Osama Bin Laden eine massive Schwächung des Terrornetzwerkes Al Kaida. In einem Interview mit dem Deutschlandfunk sagte Pohly am Montag, der Terrorchef habe es geschafft, widerspenstige, miteinander verfeindete Gruppierungen und Personen zusammenzubringen. Nach ihm sei dazu im Moment sicherlich niemand so richtig in der Lage.

Bin Ladens Stellvertreter, Ayman al Zawahiri, habe nicht das Format, diese Gruppen zusammenzuhalten, so Pohly weiter. Der Terrorismusexperte wies zudem auf die große Rolle des pakistanischen Geheimdienstes hin: "Ohne dessen Unterstützung wäre es ihm nicht möglich gewesen, so lange unterzutauchen." Bin Laden war am Sonntag bei einem Feuergefecht im pakistanischen Abbottabad von US-Spezialkräften getötet worden.
DEU / Terrorismus / Militär
02.05.2011 · 16:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.01.2017(Heute)
24.01.2017(Gestern)
23.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen