News
 

Terrorgefahr: Sicherheitsvorkehrungen werden bundesweit verschärft

Berlin (dts) - Nach der am Mittwoch von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) verkündeten Terrorwarnung sind die Sicherheitsvorkehrungen in ganz Deutschland verschärft worden. An öffentlichen Plätzen sind verstärkt Polizisten im Einsatz. Bahnhöfe und Züge werden nach Angaben der Deutschen Bahn durch circa 5.000 Bundespolizisten überwacht.

Auch an den deutschen Flughäfen sind zusätzlich Beamte, zum Teil mit Schutzwesten und Maschinenpistolen, stationiert und die Sicherheitskontrollen verstärkt worden. Am Hamburger Flughafen wurde am Mittwochnachmittag bereits ein gepanzertes Fahrzeug bereitgestellt. Die Bundesländer werden neben den bundesweiten Maßnahmen auch individuelle Vorkehrungen treffen. So kündigte Berlins Innensenator Ehrhart Körting an, dass die Berliner Polizei an besonders schützenswerten Objekten zur Patrouille aufgestellt werde. Intensivere Telefonüberwachungen, Kontrolle von Computeraktivitäten und Observationen von Islamisten durch das Bundeskriminalamt sollen helfen mögliche Anschlagsziele aufzudecken und zu verhindern. Innenminister de Maizière teilte am Mittwoch mit, dass es "konkrete Ermittlungsansätze und konkrete Spuren" auf einen geplanten Terroranschlag in Deutschland gegen Ende November gebe. Der CDU-Politiker rief die Bundesbürger erneut zu erhöhter Wachsamkeit auf, warnte jedoch vor Panikmache.
DEU / Terrorismus / Luftfahrt / Zugverkehr
17.11.2010 · 20:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen