News
 

Terrorbedrohung: Sicherheitsbehörden arbeiten unter Hochdruck

Berlin (dpa) - Die deutschen Sicherheitsbehörden versuchen alles, um einen möglichen Anschlag islamistischer Extremisten zu verhindern. Sie arbeiten unter Hochdruck. Die Fahnder befürchten einen Sturmangriff auf den Berliner Reichstag oder ein Bombenattentat etwa auf einen Weihnachtsmarkt. Das berichten verschiedene Quellen. Innenminister Thomas de Maizière sprach am Abend in der ARD von «unverantwortlichen Spekulationen», an denen er sich nicht beteilige. Er unterstrich aber erneut den Ernst der terroristischen Bedrohung für Deutschland. 

Innere Sicherheit / Terrorismus
22.11.2010 · 06:32 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen