News
 

Terroranschläge auf Moskauer Metro - 38 Tote

Moskau (dpa) - Zwei Selbstmordattentäterinnen haben in der Metro im Moskauer Stadtzentrum zur Hauptverkehrszeit Sprengsätze gezündet und 38 Menschen mit in den Tod gerissen. 64 Fahrgäste wurden verletzt. Am frühen Morgen explodierten die Sprengsätze kurz nacheinander. Kremlchef Dmitri Medwedew legte am Abend Blumen am Tatort in einer der Metro-Stationen nieder. Experten in Moskau vermuten, dass es sich bei dem neuen Anschlag um einen Racheakt islamistischer Separatisten handeln könnte.
Terrorismus / Russland
29.03.2010 · 19:18 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen