News
 

Tennis: Deutsche in Monte Carlo früh ausgeschieden

Monte Carlo (dts) - Die deutschen Tennisprofis Florian Mayer und Philipp Kohlschreiber sind am Dienstag beim ATP-Turnier in Monte Carlo früh ausgeschieden. Damit ist kein deutscher Spieler mehr im Feld vertreten. Deutschlands Nummer eins, Mayer, setzte seine sportliche Krise fort und verlor bereits in der ersten Runde gegen den kasachischen Qualifikanten Mikhail Kukushkin nach knapp zwei Stunden mit 6:3, 1:6, 3:6. Für den 20. der Weltrangliste war es bereits die neunte Niederlage in 13 Partien und das vierte Erstrunden-Aus.

Philipp Kohlschreiber kam zumindest in Runde zwei, verlor dort aber nach nur 85 Minuten mit 2:6, 4:6 gegen den Favoriten Jo-Wilfried Tsonga. Spielentscheidend war Kohlschreibers Schwäche bei eigenen Breakbällen. In sechs Versuchen konnte er dem Franzosen nicht einmal den Aufschlag abnehmen.
Monaco / Tennis
17.04.2012 · 16:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen