News
 

Telekom über US-Absage enttäuscht

Bonn (dpa) - Die Deutsche Telekom will trotz der Absage des Verkaufs ihrer US-Tochter durch das US-Justizministerium nicht aufgeben. Die Entscheidung des Ministeriums, Rechtsmittel einzulegen, bedeute nicht das «Aus» für die geplante Transaktion, erklärte ein Konzern-Sprecher. Dennoch zeigte sich der Konzern enttäuscht über das Vorgehen. Der Verkauf von T-Mobile in den USA sei im besten Interesse der Konsumenten in den USA. Im Frühjahr hatten sich die Telekom und AT&T auf die Transaktion im Wert von 27 Milliarden Euro geeinigt.

Telekommunikation
31.08.2011 · 20:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen