News
 

Telekom-Mitarbeiter streiken bundesweit

Berlin (dts) - Die Mitarbeiter der Deutschen Telekom haben seit dem frühen Montagmorgen ihre Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft Ver.di hatte zu den bundesweiten Warnstreiks aufgerufen und sprach von rund 6.000 Teilnehmern. Die Auswirkungen auf die Kunden seien aber gering, so ein Unternehmenssprecher.

Der Schwerpunkt lag zum Wochenanfang in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Die Gewerkschaft hat aber bereits weitere Warnstreiks angekündigt. "Die Warnstreiks sind als nachdrückliche Botschaft an den Arbeitgeber zu verstehen: Wir sind für einen Arbeitskampf aufgestellt", sagte Ver.di-Streikleiter Ado Wilhelm. Die am Mittwoch beginnende vierte Tarifrunde sei "die letzte Chance" für eine gütliche Einigung, so Wilhelm. Ver.di fordert für die rund 85.000 Beschäftigten 6,5 Prozent mehr Geld bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Bislang blieben die Gespräche ohne Erfolg und ohne ein Angebot der Arbeitgeber. Von Seiten der Telekom sehe man sich angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Lage nicht im Stande der Forderung nachzukommen.
DEU / Unternehmen / Arbeitsmarkt
16.04.2012 · 12:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen