News
 

Telekom kann Umsatz im dritten Quartal steigern

Bonn (dts) - Die Deutsche Telekom hat ihren Umsatz im dritten Quartal des laufenden Jahres um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 15,5 Milliarden Euro steigern können. Organisch, also bereinigt um Veränderungen des Konsolidierungskreises wie die Einbeziehung des US-Mobilfunkunternehmens MetroPCS und Wechselkurseffekte, verblieb immer noch ein Plus von 2,4 Prozent, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Beim bereinigten Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) ergab sich im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum wegen Investitionen in die Kundengewinnung ein Rückgang von 2,6 Prozent auf 4,7 Milliarden Euro.

Im ersten Halbjahr 2013 hatte das Minus beim Ebitda im Jahresvergleich noch 5,2 Prozent betragen. "Nach dem ausgezeichneten zweiten Quartal sind diese Zahlen ein weiterer Beweis unserer Stärke", sagte René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom. Wachstumstreiber des Konzerns war das Geschäft in den USA: Allein zwischen Juli und September konnte T-Mobile US über eine Million Kunden hinzugewinnen. "In den USA ist eine beeindruckende Trendwende gelungen, und auf unserem Heimatmarkt zeigen wir eine anhaltende Stabilität, um die uns viele in unserer Branche beneiden", so Obermann.
Wirtschaft / DEU / Unternehmen / Telekommunikation
07.11.2013 · 07:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen