News
 

Telekom-Chef plädiert trotz Wirtschaftsaufschwung für maßvolle Lohnabschlüsse

Berlin (dts) - Trotz des kräftigen Wirtschaftsaufschwungs plädiert der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, René Obermann, weiterhin für maßvolle Lohnabschlüsse. "Wir haben in Deutschland in den letzten Jahren gut daran getan, eine Lohn- und Gehaltspolitik zu machen, die auf Nachhaltigkeit ausgerichtet war. Deshalb geht es den Menschen hier auch vergleichsweise gut. Man sollte weiterhin mit Augenmaß vorgehen, damit wir auch in zehn Jahren noch gut dastehen", sagte Obermann der "Bild am Sonntag".

Obermann sieht sein Unternehmen bereits jetzt vom Fachkräftemangel betroffen und fordert deshalb eine verstärkte Zuwanderung: "Im IT-Bereich kommt in den nächsten Jahren ein Fachkräftemangel in sechsstelligen Größenordnungen auf uns zu - das darf nicht sein." Die Telekom habe "im Moment 628 Stellenangebote im Inland: Softwareentwickler, Projekt-Web-Entwickler, IT-Architekten, Produktdesigner und so weiter", so Obermann. "Wir können nicht alle Stellen durch eigene Aus- und Fortbildung besetzen. Wir sind auch auf Zuwanderung angewiesen."
DEU / Telekommunikation / Unternehmen / Arbeitsmarkt
15.01.2011 · 08:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen