News
 

Teilchenbeschleuniger LHC stellt neuen Weltrekord auf

Genf (dts) - Der Teilchenbeschleuniger Large-Hadron-Collider (LHC) der Europäischen Organisation für Kernforschung (CERN) hat einen neuen Weltrekord aufgestellt. Mit 1,18 Tera-Elektronenvolt (TeV) haben die beiden Protonenstrahlen des LHC die bislang größte gemessene Energiemenge erreicht, teilte CERN heute mit. Der bisherige Rekord war vom Teilchenbeschleuniger Tevatron im Chicagoer Fermilab aufgestellt worden. CERN-Direktor Rolf Heuer freute sich über den Rekord, merkte jedoch an, dass das Projekt noch einige Arbeit bedürfe. Der LHC war bereits im vergangenen Jahr gestartet, nach schweren Pannen jedoch wieder abgestellt worden. Vergangenen Montag wurde der Teilchenbeschleuniger erfolgreich wieder in Betrieb genommen. Sobald er mit voller Kraft laufe, könne der LHC Energiemengen von bis zu sieben TeV schaffen, so die Forscher.
Schweiz / Wissenschaft / Kernforschung
30.11.2009 · 11:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen