News
 

Teilchenbeschleuniger LHC nach Panne vorübergehend abgeschaltet

Genf (dts) - Der Teilchenbeschleuniger "Large Hadron Collider" (LHC) in Genf ist gestern infolge einer Panne vorübergehend ohne Strom gewesen. Der Vorfall sei von einem defekten Stromkabel verursacht worden, teilte das Kernforschungszentrum CERN mit. Bereits nach wenigen Stunden konnte der LHC wieder in Betrieb genommen werden, das System sei durch den Vorfall nicht beschädigt worden. Allerdings habe der Stromausfall auch dazu geführt, dass die Internetseite des Forschungszentrums über Stunden nicht zu erreichen war. Erst vor wenigen Tagen hatte der LHC einen Weltrekord aufgestellt. Mit 1,18 Tera-Elektronenvolt (TeV) hatten die beiden Protonenstrahlen des LHC die bislang größte gemessene Energiemenge erreicht.
Schweiz / Wissenschaft / Kernforschung
03.12.2009 · 07:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen