News
 

Teheraner Demonstranten ziehen vor UN-Gebäude

DemonstrationGroßansicht
Hamburg (dpa) - Am sechsten Tag der Massenproteste gegen die Wertung der Präsidentschaftswahl im Iran sind Demonstranten vor das Gebäude der Vereinten Nationen in Teheran gezogen.

Sympathisanten des unterlegenen Kandidaten Mir Hussein Mussawi hielten Transparente mit der Aufschrift «UN - Wo seid ihr?» in die Höhe, berichteten Augenzeugen. Die meisten der Demonstranten trugen die Trauerfarbe schwarz. Mussawi hatte seinen Anhang aufgerufen, am Donnerstag der Trauer für die bei den Protesten der vergangenen Tage mindestens fünf getöteten Demonstranten Ausdruck zu verleihen. Am Nachmittag werden erneut Zehntausende auf den Straßen Teherans erwartet.

Für Freitag wird mit Spannung der Auftritt von Revolutionsführer Ajatollah Ali Chamenei erwartet. Er führt die Freitagsgebete am islamischen Feiertag an. Beobachter erwarten, dass der mächtige oberste Führer des Iran in seiner Predigt auf die aktuelle Lage im Gottesstaat eingehen wird. Für Samstag hat auch eine Gruppe von Klerikern um Erlaubnis für eine Demonstration in Teheran angefragt. Mussawi und Ex-Präsident Mohammed Chatami haben ihre Teilnahme angekündigt.

Verlässliche Angaben sind jedoch wegen des Berichterstattungsverbotes für ausländische Medienvertreter von den Demonstrationen schwierig.

Wahlen / Iran
18.06.2009 · 12:58 Uhr
[11 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen