News
 

Teheran verhängt Berichterstattungsverbot

Teheran (dpa) - Die Sicherheitslage im Iran spitzt sich weiter zu: Der unterlegene Präsidentschaftskandidat Mussawi rief seine Anhänger auf, heute Nachmittag nicht an einer weiteren Massenkundgebung teilzunehmen. Sie sollten nicht ihr Leben riskieren, sagte er. Die Führung in Teheran hat inzwischen über ausländische Medien ein Berichterstattungsverbot für die geplante Demonstration verhängt. Gestern waren nach Medienberichten mindestens sieben Menschen am Rande der Proteste ums Leben gekommen.
Konflikte / Wahlen / Iran
16.06.2009 · 14:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen

 
 
Günstig auf klamm.de werben!