News
 

Teheran simuliert israelischen Angriff bei Manöver

Atomanlage in NatansGroßansicht

Teheran (dpa) - Die Revolutionsgarden in Teheran haben für die Nacht zum Samstag ein Manöver der Luftabwehr angekündigt, mit dem sie sich auf einen möglichen Angriff Israels auf iranische Atomanlagen vorbereiten wollen. Das meldete die Agentur Irna am Freitag.

Nach dieser Mitteilung wollen die Garden einen israelischen Angriff auf Atomanlagen oder andere strategische Ziele in ihrem Land simulieren und so sicherstellen, dass sie gegen diese gewappnet sind.

Israel hatte einen Angriff auf den Iran nicht ausgeschlossen, nachdem die Internationale Atomenergiebehörde IAEA in ihrem jüngsten Iran-Bericht Hinweise auf ein geheimes militärisches Atomprogramm Teherans dokumentiert hat.

Die plötzliche Ankündigung einer Luftabwehrübung kam kurz nach der Verabschiedung einer Resolution, in dem die IAEA vom Iran eine unverzügliche und vollständige Aufklärung aller offener Punkte zu seinem Atomprogramm fordert. Bis März habe Teheran Zeit dazu. Die Resolution war am Freitag von einer Mehrheit der 35 im IAEA- Gouverneursrat vertretenen Mitgliedsländer angenommen worden.

Das iranische Militär hatte Israel vor einem Angriff gewarnt und mit Vergeltung gedroht. Tel Aviv würde einen solchen Schritt bereuen und Opfer iranischer Raketenangriffe werden.

Links zum Thema
IAEA-Bericht
International / IAEA / Atom / Iran
18.11.2011 · 22:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen