News
 

Taucher sprengen sich Weg auf dem Wrack der «Costa Concordia» frei

Giglio (dpa) - Am havarierten Kreuzfahrtschiff «Costa Concordia» haben sich Taucher der italienischen Marine erneut den Weg zu unzugänglichen Bereichen freigesprengt. Sie wollen sich damit einen leichteren Zugang zu der Restaurantzone öffnen, um weiter nach Vermissten suchen zu können. Im Laufe des Tages soll außerdem darüber beraten werden, wann mit dem Abpumpen des Schweröls begonnen werden kann. Gestern war im verunglückten Schiff eine 13. Leiche entdeckt worden. Die Behörden gehen von noch mindestens 24 Vermissten aus.

Schifffahrt / Unfälle / Italien
23.01.2012 · 09:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen