News
 

Taucher setzen Suche am Wrack der «Costa Concordia» fort

Rom (dpa) - Eine Woche nach dem Kentern der «Costa Concordia» suchen Taucher nach einer Zwangspause wieder Vermisste im Wrack des Kreuzfahrtschiffs. Am Morgen hatten die Taucher ihre Arbeit eingestellt, weil sich das 290 Meter lange Schiff erneut bewegte. Erst nach eingehenden Analysen entschieden die Bergungskräfte am Abend, die Suche wieder aufzunehmen. Um das Schiff zu stabilisieren, gibt es Pläne, den 290 Meter langen Koloss mit Hebeseilen am Felsen festzumachen. Noch immer gibt es mehr als 20 Vermisste.

Schifffahrt / Unfälle / Italien
20.01.2012 · 19:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen