News
 

Taucher nach Schiffsuntergang im Iran unter Wasser gefangen

Teheran (dpa) - Drama unter Wasser: Nach dem Untergang eines Tauchschiffs vor der iranischen Küste sind vermutlich noch sieben Menschen in der Druckkammer an Bord gefangen. Sieben Taucher waren bei dem Schiffsunglück schon ums Leben gekommen, berichten iranische Staatsmedien. Die Vermissten hätten in der Druckkammer noch Sauerstoff für 48 Stunden, so dass Rettungsversuche noch möglich wären. Das Schiff liegt in etwa 60 Metern Tiefe.

Schifffahrt / Unfälle / Iran
22.10.2011 · 09:47 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen