News
 

Taucher finden Frauenleiche in der «Costa Concordia»

Giglio (dpa) - Taucher haben ein weiteres Opfer in dem gekenterten Kreuzfahrtschiff «Costa Concordia» gefunden. Sie stießen im überfluteten Bereich des sechsten Decks auf die Leiche einer Frau. Damit sind nach der Havarie vor zwei Wochen bislang 17 Tote geborgen worden. Raue See verhindert noch, dass Öl aus dem Schiff gepumpt werden kann. Damit sollte eigentlich heute begonnen werden. Die Bergungsfirma musste die Vorbereitungen aber aus Sicherheitsgründen abbrechen. An Bord des Schiffes sind 2300 Tonnen Treibstoff.

Schifffahrt / Unfälle / Italien
28.01.2012 · 13:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen