News
 

Tatwaffe im Mordfall Lena bleibt verschwunden

Emden (dpa) - Zwei Wochen nach dem Mord an der elfjährigen Lena haben die Ermittler die Tatwaffe noch nicht gefunden. Taucher hatten die Kanäle in den Wallanlagen nach der Tatwaffe und anderen Beweisen abgesucht. Der Einsatz sei inzwischen beendet, sagte eine Polizeisprecherin. Auch über die Feiertage bemüht sich die Mordkommission weiter um die Aufklärung des Verbrechens. Ein 18-Jähriger hatte gestanden, Lena am 24. März getötet zu haben. Der junge Mann hatte sich zuvor wegen seiner pädophilen Neigung selbst bei der Polizei angezeigt.

Kriminalität
08.04.2012 · 15:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen