News
 

Tarifverhandlungen für Lokführer starten

Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer und die Deutsche Bahn beginnen heute in Berlin mit ihren Tarifverhandlungen für rund 21 500 Lokführer. Die Gewerkschaft fordert ein Einkommensplus von sieben Prozent. Die Bahn hat laut GDL noch kein Gegenangebot vorgelegt. Der Flächentarifvertrag war Ende Juni ausgelaufen - mit ihm auch die Friedenspflicht. Für die Fortschreibung peilt die GDL eine Laufzeit von zwölf Monaten an. Die vergangenen Lokführer-Tarifverhandlungen 2007 und 2010 hatten monatelang gedauert und waren von massiven Streiks begleitet worden.

Tarife / Verkehr / Bahn
11.07.2012 · 04:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen