News
 

Tarifverdienste im Jahr 2010 um knapp ein Prozent gestiegen

Wiesbaden (dts) - Die tariflichen Monatsverdienste der Arbeitnehmer in Deutschland sind von Januar 2010 bis Januar 2011 um 0,9 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, lag der Anstieg der Verbraucherpreise im selben Zeitraum bei zwei Prozent. Grund dafür ist die Wirtschaftskrise, die auch die im Jahr 2010 erzielten Tarifabschlüsse beeinflusste.

So fielen die Neuabschlüsse in der ersten Jahreshälfte 2010 trotz ansteigender Konjunktur vergleichsweise moderat aus. Häufig sahen sie zudem Einmalzahlungen vor, die in der Berechnung der durchschnittlichen Tarifverdienste nicht enthalten sind. Im zweiten Halbjahr 2010 schlug sich die verbesserte ökonomische Gesamtsituation zwar in deutlich höheren Neuabschlüssen nieder - es wurden aber nur wenige Tarifverträge neu verhandelt.
DEU / Arbeitsmarkt / Daten
29.04.2011 · 08:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen