News
 

Tarifgespräche von knappen Finanzen überschattet

Potsdam (dpa) - In Potsdam haben die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst begonnen. Arbeitgeber und Gewerkschaften richten sich auf schwierige Gespräche ein. Die Gewerkschaften verlangen für die 1,2 Millionen Tarifangestellten bei Bund und Kommunen fünf Prozent mehr Geld. Der Verhandlungsführer des Bundes, Innenminister Thomas de Maizière, wies die Forderung als «maßlos» zurück. Sollten sich die Arbeitgeber bis zur dritten Verhandlungsrunde Mitte Februar nicht bewegen, drohen Warnstreiks und Demonstrationen.
Tarife / Öffentlicher Dienst
13.01.2010 · 14:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen