News
 

Tarifabschlüsse im ersten Halbjahr mit häufigen Einmalzahlungen

Wiesbaden (dts) - Die Tarifabschlüsse in Deutschland haben im ersten Halbjahr häufig lediglich Einmalzahlungen vorgesehen, die bei zukünftigen prozentualen Erhöhungen nicht berücksichtigt werden. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte, wurde besonders in der chemischen Industrie und im Bankgewerbe mit dem Instrument der Einmalzahlung gearbeitet. In der chemischen Industrie erhielten die Arbeitnehmer zwischen 550 und 715 Euro und einen Konjunkturbonus in Höhe von 200 bis 260 Euro.

Letzterer wird allerdings nur von Firmen ausgeschüttet, die nicht wesentlich von der Wirtschaftskrise betroffen waren. Im Bankgewerbe wurden insgesamt jeweils 500 Euro an die Arbeitnehmer ausgezahlt, in der Metallindustrie vereinbarten die Vertriebspartner eine Einmalzahlung in Höhe von 320 Euro.
DEU / Daten / Wirtschaftskrise / Industrie
09.09.2010 · 08:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen